Gefährdungsanalysen bei Trinkwasseranlagen
Kleinteile_Plan
Ortstermin
Fachbereich Entlüftung
previous arrow
next arrow

Beratung und Qualitätssicherung im Bereich der Sanitärtechnik
Privat- und Versicherungsgutachten, Gefährdungsanalysen für Trinkwasseranlagen nach §16, Abs. 7 TrinkwV

Leistungsbeschreibung

– Beratung und Qualitätssicherung bei der Projektabwicklungen auf Baustellen

Neben der Erstellung von Gerichts- und Privatgutachten gehört auch die Beratung und Qualitätssicherung zum Leistungsumfang eines Sachverständigen.

Sowohl während der Planungs-, Angebotsphase, als auch während der Ausführung stehen wir Ihnen zur Verfügung. Das frühzeitige Einschalten eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen minimiert die Fehlerquote bei der Erstellung der Gewerke, führt zu einer Kostenreduktion und zur Sicherstellung der geschuldeten Leistung.
Aber selbstverständlich stehen wir Ihnen auch während der Abnahme- und Abrechnungsphase zur Seite:

– Ausstellen einer Fertigstellungsbescheinigung

Eine weitere Aufgabe des öbuv. Sachverständigen ist die Erstellung einer Fertigstellungsbescheinigung nach § 641a, BGB. Eine solche Bescheinigung ist erforderlich, wenn der Auftraggeber (Bauherr) dem Auftragnehmer (Handwerker) die Abnahme der Arbeiten wegen Mängeln ablehnt und damit die Bezahlung der Handwerkerleistung verweigert.
Die erforderliche Abnahme kann dann der Handwerker durch einen Sachverständigen vornehmen lassen. Wenn das versprochene Werk frei von Mängeln ist, stellt der Sachverständige eine Fertigstellungsbescheinigung aus. Diese Bescheinigung kommt einer Abnahme gleich.

Wir zeichnen uns durch spezialisiertes Expertenwissen in folgenden Bereichen aus und wir freuen uns, Ihnen mit unseren Erfahrungen weiterzuhelfen:

Fachbereich Trinkwasseranlagen
Trinkwasseranlagen

– Beratung von Betreibern, Kommunen und Gesundheitsämtern bei der hygienischen und technischen Beurteilung von Trinkwasseranlagen.

– Durchführung von Hygiene-Erstinspektionen nach VDI/DVGW 6023 z.B. bei Trinkwasser- Neuinstallationen.

– Erstellung von Gefährdungsanalysen bei Überschreiten des techn. Maßnahmenwerts für Legionellen nach § 16 Abs. 7 TrinkwV.

– Bewertung von Instandhaltungsmaßnahmen.

– Schulung und Beratung des Gebäudeverantwortlichen bzw. des Hausmeisters in die Trinkwasserhygiene und Anlagentechnik.

Fachbereich Erd-und Flüssiggasanlagen
Erd-und Flüssiggasanlagen

– Schulung, Beratung und Abnahmebegleitung.

– Bewertung einer fachgerechten Umsetzung der Technischen Regeln Gasinstallation TRGI 2018 bzw. der Technischen Regeln Flüssiggasanlagen TRF 2020.

Baulicher Brandschutz

– Begleitung von Bauabnahmen für Brandschutz- Rohrschotte.

– Bewertung auf Übereinstimmung der Ausführung mit den Prüfzeugnissen und Zulassungen der Hersteller

Arbeiten an asbesthaltigen Bauteilen nach TRGS 519

Erkundung und Bewertung schadstoffbelasteter baulicher und technischer Anlagen auf Asbest im Bereich der Installationstechnik.

Erstellung Exposition-Risiko-Matrix, Gefährdungsbeurteilung und Maßnahmenfestlegung für Sanierungsarbeiten

Abwasseranlagen

– Bewertung des Rückstauschutzes innerhalb und außerhalb von Gebäuden.

– Fachliche Begleitung von Rohbauabnahmen hinsichtlich Übereinstimmung der Ausführung entsprechend den Abwassernormen DIN EN 12056, DIN 1988-100 sowie den Anforderungen des Brand- und Schallschutzes.

Entlüftung von innenliegenden fensterlosen Räumen

– Beratung und Abnahmebegleitung bei Lüftungsanlagen nach DIN 18017- Teil 3

– Feuchtigkeits- und Luftmengenmessungen

Fachbereich Barrierefreiheit in privaten oder öffentlichen Sanitärräumen
Barrierefreiheit in privaten oder öffentlichen Sanitärräumen

– Beratung, Beurteilung und fachliche Begleitung bei der Umsetzung der DIN 18040

– Unterstützung in allen Planungsphasen sowie Erstellen von Barrierefrei Konzepten zur Vorlage bei der Genehmigungsbehörde.

– Begutachtung der Konformität der gesetzlich geforderten oder vertraglich vereinbarten Barrierefreiheit.

Wasserschäden
Wasserschäden

– Schadensbegutachtung für das Gewerk Sanitär

– Ursachen- und Kostenermittlung für die Gebäude- bzw. Haftpflichtversicherung

– Sanierungsbegleitung, Abnahme und Rechnungsprüfung

Mit Sachverstand beurteilen – öffentlich bestellte und vereidigte
Sachverständige
Warum einen öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen beauftragen?

Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige zeichnen sich nicht nur durch ihre besondere Sachkunde und Vertrauenswürdigkeit aus. Durch Ihre Vereidigung auf unparteiisches und unabhängiges Handeln ist darüber hinaus gewährleistet, dass sie ihre Gutachten frei von Interessenskonflikten erstellen.
Da es sich bei der Bezeichnung des „Sachverständigen“ in Deutschland nämlich nicht um einen geschützten Begriff handelt – und sich somit letztlich jeder diesen Titel geben kann – ist die Vereidigung das Instrument, um tatsächliche Expertinnen und Experten auszuweisen.
Sie liefern somit einen dritten Blick von außen auf komplexe Sachverhalte. Dieser objektive Blick sorgt für Unparteilichkeit in Konflikten und Sicherheit für Ihre Entscheidungen – seien sie unternehmerischer, gerichtlicher oder privater Art.
Um sich auf diese Unabhängigkeit und Sachkunde verlassen zu können ist es wichtig, einen öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen zu beauftragen. Sie stellen ihr spezialisiertes Expertenwissen der Gesellschaft, u.a. den Behörden, der Justiz, der Politik sowie Unternehmen und privaten Auftraggebern zur Verfügung.
Dabei sind die Leistungen, mit denen Ihnen der Sachverständige zur Seite stehen kann vielfältig.

Über uns

Georg Fritz, Jahrgang 1967 Fachhochschulreife / Gas- und Wasserinstallateur / staatlich geprüfter Sanitärtechniker / Meister im Gas- und Wasserinstallateurhandwerk Von der Handwerkskammer Karlsruhe öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Installateur- und Heizungsbauerhandwerk, Teilgebiet: Gas- und Wasserinstallation

Ihre Ansprechpartner

45 : 60 Hochformat

Georg Fritz

Bürokauffrau
Brigitte Steiner
Bürokauffrau des Handwerks

Geprüfte und vereidigte besondere Sachkunde bei gerichtlichen und privaten Gutachten

Mitglied im Bundesverband öffentlich Besteller und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V

Mitglied im Deutschen Verein der qualifizierten Sachverständigen für Trinkwasserhygiene e.V

Aktuelles

Wasser- und Wärmezähler: längere und einheitliche Eichfristen

Die Bundesregierung hat mit dem Verordnungsentwurf zur Änderung der Mess- und Eichverordnung (MessEV) beschlossen, dass die ursprüngliche Eichfrist der Warmwasserzähler und …
Fachbereich Trinkwasseranlagen

VDI 6024:2021-05 neu erschienen. „Wassereffizienz“ in Trinkwasseranlagen

Die Aspekte Gesundheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltqualität (Ressourcenschonung) in der Trinkwasserversorgung werden in der neuen VDI 6024:2021-05 mit dem Begriff   …

Aus der Sachverständigenpraxis

Ein Objektbeispiel zeigt, wie Druckschläge bei einer Badsanierung unbeabsichtigt verstärkt werden Objektbeispiel ansehen …

Kontaktieren Sie uns....

Sachverständigenbüro Georg Fritz
Hauptsitz:
Austraße 1,
71665 Vaihingen an der
Enz, Deutschland
Telefon: +49 (0)7042 81 853 75
Fax: +49 (0)7042 81 853 76
E-Mail: info@fritz-shk.de

Betriebsstätte Wurmberg:
Gartenstraße 23
75449 Wurmberg
Telefon: +49 (0) 7044 4 36 88

Betriebsstätte Ulm:
Buchenlandweg 91
89075 Ulm
Telefon: +49 (0)731 9458408
Telefax: +49 (0)731 9458409

 

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen